Wohlfühl-Experten

Außergewöhnliche Clubs in aller Welt

Seit über dreißig Jahren leistet die Aspria Geschäftsleitung regelrechte Pionierarbeit: Private Mitgliederclubs werden nicht nur auf höchst innovative Weise erneuert, sondern dabei werden auch noch in einer einzigartigen Kombination die Elemente Sport, Gesundheit und Lifestyle unter einem Dach miteinander verbunden.

Die so entstehenden Clubs sind Ergebnis und Ausdruck unserer Leidenschaft für unsere Mitglieder; unserer Verpflichtung zu fortlaufender Weiterentwicklung und Verbesserung, zu Exzellenz und harter Arbeit. Wir verwandeln symbolträchtige Orte und Gebäude in führende Wellness-Oasen höchster Qualität, die wieder und wieder mit zahlreichen Auszeichnungen prämiert werden.

Willkommen bei Aspria.

Unsere Mission

Wir sind der festen Überzeugung, dass das Leben gut gelebt werden muss. Darum haben wir Ihre persönliche Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu unserer Kernaufgabe gemacht. Mit seiner einzigartigen Gesundheitsphilosophie und dem eigens entwickelten Vitalitäts- und Gesundheitscheck „Aspria Pro“, sowie einem engagierten Expertenteam der Weltklasse, steht der Name Aspria für die besten Clubs weltweit.

Wir glauben, dass alles möglich ist. Gemeinsam machen wir es wahr.

Unsere Geschichte


2000

Seit seiner Gründung im Jahr 2000 setzt Aspria mit seiner bahnbrechenden Verbindung des traditionellen britischen Clubs mit erstklassigen Sport-, Fitness- und Wellness-Anlagen neue Maßstäbe für anspruchsvolle Menschen in Mitteleuropa.

2001
Juni

Aspria Brussels Arts-Loi

Der erste Aspria-Club in der Rue de l'Industrie in Brüssel wird nach seiner Eröffnung im Juni 2001 in Rekordzeit zum Pflicht-Treff und unverzichtbaren Bestandteil der Business Community und der politischen Vertreter in der europäischen Hauptstadt.

Aspria Berlin Ku'damm

Mit der Eröffnung des Clubs Berlin Ku’damm im Herzen der Metropole Berlin setzt Aspria neue Maßstäbe in Deutschland.

2002
September
2002
Oktober

ASPRIA HAMBURG ALSTERTAL

Eröffnung von Aspria Alstertal, herrlich eingebettet im Grünen in einem friedlichen Wohnviertel nördlich der Hamburger Innenstadt.

ASPRIA BRUSSELS AVENUE LOUISE & ASPRIA BRUSSELS ROYAL LA RASANTE

2005 bereichern gleich zwei - sehr unterschiedliche - Clubs die Brüsseler Szene: ein Club eröffnet auf der eleganten Avenue Louise im Herzen der Stadt, ein weiterer im herrlichen grünen Rahmen des klassischen Landhauses Royal La Rasante.

2005
Januar / April
2009
April

Aspria Hannover Maschsee
Aspria Berlin Ku'damm Hotel

Mit der Erweiterung durch Übernachtungsmöglichkeiten für zwei seiner Clubs führt Aspria in Deutschland 2009 ein vollkommen neues Konzept ein: Ab jetzt können Mitglieder und deren Gäste im neueröffneten Aspria Maschsee in Hannover mit herrlicher Seelage auch nächtigen. Ebenfalls eröffnet 2009 das Aspria Hotel direkt am Ku'damm im Herzen von Berlin.

Aspria Harbour Club Milan

Aspria übernimmt den historischen Club mit seinen exzellenten Tennisanlagen im Herzen der Stadt Mailand.

2009
September
2011

Aspria Brussels Royal La Rasante Club Residences

Aufbauend auf diesem Erfolg eröffnet im Frühjahr 2011 das Royal La Rasante seine Club-Zimmer im Stil eines Boutique Hotels.

Aspria Hamburg Uhlenhorst Hotel

Aspria eröffnet den Club Uhlenhorst in Hamburg auf dem Gelände des historischen Klipper Tennis & Hockey Clubs an der Alster.

2012
March

Geschäftsleitung

Seit 2000 managt Brian Morris unter Beachtung der strengen Aspria Qualitätsstandards das gesamte Neugeschäft und alle Immobilienkäufe des Unternehmens.

"Wir sind sehr stolz auf das, was wir gemeinsam mit unserem Team erreicht haben," so Morris. "Wir lieben Herausforderungen und gehen auch extrem komplexe Projekte an, vor denen andere Betreiber zurückschrecken würden.

Das ist es, was Aspria von anderen unterscheidet. Das ist es, was uns immer wieder zu Innovationen antreibt und unsere Position als Marktführer für Premiumclubs in Europa sichert."

Brian Morris

Chief Executive Officer

Mehr über Brian Morris  

Brian Morris begann seine berufliche Laufbahn als Sachverständiger für das Bauwesen. Später spezialisierte er sich auf die Akquise und Entwicklung renommierter Ketten wie Country Club Hotels, den Steakhausbetreiber Beefeater, TGI Fridays, Pizza Hut und Travel Lodge. Im Rahmen seiner Tätigkeit bei der Burton Group konnte er Erfahrungen auf zahlreichen Einzelhandelsmarken wie Dorothy Perkins, Top Shop, Burtons Menswear, Debenhams Kaufhäuser und Harvey Nichols sammeln.

1990 wechselte Morris als Leiter der Immobilienabteilung zur Freizeitsparte von Peter Beckwiths London & Edinburgh Trust plc. Hier entbrannte seine Leidenschaft für die Fitnessclubbranche: Er kaufte eine Reihe von Wellness-, Fitness-, Tennis- und Golfanlagen in ganz Europa und baute diese Unternehmungen weiter aus. Zu seinen Akquisitionen zählten damals unter anderem sechs Espree Health- & Fitness-Clubs in der Londoner City, drei große, familienorientierte Clubs mit Tennishalle und Außenplätzen in der Londoner Vorstadt, der Quinto Bosco Country Club in Mailand (heute Harbour Club Milano und Teil der Aspria Gruppe) und drei Golfclubs in Portugal, Irland und Frankreich. Außerdem ein sehr breit aufgestellter Sportclub in Schottland mit Tennishalle und Außenplätzen sowie einem 18-Loch-Golfplatz.

Morris stieß im Jahr 2000 zu Peter Beckwith und wurde unter dem Dach der PMB Holdings noch im selben Jahr Vorstandschef der Aspria Holdings BV. In seiner ganzen Laufbahn hat Morris immer eng mit den Endnutzern der jeweiligen Immobilien zusammengearbeitet - ganz gleich, ob es ein Pizzarestaurant, ein Nobelkaufhaus oder ein exklusiver Golfclub war.

Das brachte ihm wertvolle Erkenntnisse über betriebliche Faktoren ein: die Grundvoraussetzung für jede erfolgreiche Geschäftsentwicklung. Er konnte Aspria nicht nur mit technischem Wissen unterstützen und so das Optimum aus jedem Objekt herausholen, sondern auch mit Managementerfahrung und dem richtigen Verständnis aufwarten. Damit war sichergestellt, dass die späteren Nutzer der jeweiligen Immobilie auch von ihrem wahren Wert profitieren würden.

Die Kombination dieser Fähigkeiten hat sich als Schlüssel zu Asprias Erfolg erwiesen. Seit 2000 kümmert sich Morris um das gesamte Neugeschäft und alle Immobilienkäufe des Unternehmens. Dabei achtet er darauf, dass alle Projekte unter Beachtung der strengen Aspria Qualitätsstandards termin- und budgetgerecht umgesetzt werden. Als CEO ist er außerdem für die strategische Ausrichtung des Unternehmens, den Bereich Investors Relations und die Mitarbeiterführung in der Zentrale verantwortlich.

Auszeichnungen

  • Aspria About Award06

    Aspria Berlin Ku'damm in Berlin wurde 2012 von Trip Advisor mit dem „Travellers Choice Award“ ausgezeichnet.

  • Aspria About Award01

    Elle Belgium, eines der weltweit meistgelesenen Modemagazine für Frauen, wählte Aspria 2009 zum besten Spa- und Clubbetreiber Belgiens.

  • Aspria About Award03

    Aspria Brussels Avenue Louise wurde von European Consumers Choice 2010 zum Top-Club Europas gewählt und mit dem Prädikat „außergewöhnliches Refugium“ versehen.

  • Aspria About Award02

    Aspria Ku'damm Berlin wurde vom führenden Lifestyle-Männermagazin GQ zum besten deutschen Health-Club 2008/9 erklärt.

  • Aspria About Award05

    Aspria Hannover Maschsee wurde von Condé Nast Johannsens für die Wahl zu „Europas bestem Spa“ nominiert. Condé Nast Johannsens wird von Individualreisenden seit 28 Jahren für die Qualität und Integrität ihrer Empfehlungen geschätzt.

  • Aspria About Award04

    Aspria Harbour Club Milano wurde 2011 von European Consumers Choice zum Top-Club Europas gekürt, wobei besonders seine Aufgeschlossenheit und „einladende stylishe Einrichtung“ hervorgehoben wurden.