Wenn Fitness Ihr Leben ändert

Ob Rückkehr nach einer Verletzung, das Ziel, an einem 20 km-Rennen teilzunehmen, 30 kg Gewichtsverlust in einem Jahr und lebensverlängernde Gesundheitsverbesserungen mit 78 Jahren: Unsere Mitglieder erzählen, wie Aspria ihnen zu einer Wende in ihrem Leben verholfen hat.

Neue Motivation nach einer Verletzung

François Mazure ist Journalist beim RTBF in Belgien, Moderator, Chefredakteur von 7 à la Une – und Mitglied bei Aspria Royal La Rasante. Er erzählt uns, wie er dank Personal Trainer Lyes seine Leidenschaft für Sport wiederentdeckte und sich auf den 20 Kilometer-Lauf von Brüssel vorbereitet hat.

„Sport war immer ein wichtiger Teil meines Lebens und am Lauf über 20 km wollte ich schon lange teilnehmen – aber es hätte fast nicht geklappt.

Mit acht Jahren habe ich angefangen, Basketball zu spielen, und mein Jugendtraum war die NBA. Zehn Jahre lang habe ich Arbeit und Basketballturniere miteinander kombiniert. Aber 2013 hat mich eine Verletzung gestoppt: Ich zog mir einen Seitenbandriss im Knie zu und konnte keinen Sport mehr treiben.

Nach mehreren Monaten Rehabilitation war mein Knie wieder in Ordnung, aber ich hatte meine Motivation verloren. Die Anforderungen des täglichen Lebens – nicht zuletzt die Arbeit und mein Sohn, der Tag für Tag größer wurde – hatten meine Leidenschaft für Sport verdrängt.

Erst als Mitglied bei Aspria wurde Sport wieder zu einem Vergnügen für mich. Ich begann, mit dem Ziel zu trainieren, die 20 km zu laufen.“

Er fährt fort: „Wenn du nach einer gewissen Zeit zum Sport zurückkehrst, kannst du dir leicht Verletzungen zuziehen oder dich entmutigt fühlen. Ich brauchte wirklich eine Struktur und Unterstützung – einen Rahmen für mein Training, um die gewünschten Ergebnisse zu erreichen.

Mein Personal Trainer bei Aspria, Lyes, ist ein echter Athlet und hat meine Fortschritte perfekt begleitet. Er hat mir vermittelt, dass Laufen nicht nur Schuhe anziehen und losrennen heißt. Wir haben auch plyometrische Übungen gemacht, um die beim Laufen betroffenen Gelenke und Muskeln zu stärken. Wir haben an Ausdauer, Muskelmasse und Dehnung gearbeitet. Kein Workout gleicht dem anderen, von daher langweile ich mich nie und jedes Training wird auf meine genauen Bedürfnisse abgestimmt.

All dies hat mir geholfen, neue Verletzungen zu vermeiden, so dass ich effektiv trainieren und mich in sehr kurzer Zeit auf das Rennen vorbereiten konnte. Ich habe auch etwas geschafft, was ich allein niemals erreicht hätte – ich habe meine Erwartungen mit einem Ergebnis von 1 Stunde 46 Minuten deutlich überschritten.“

Abschließend fügt er hinzu: „Ich werde weiter Sport treiben, da ich festgestellt habe, dass er mir mehr Energie verleiht, um Arbeit und Familie miteinander zu vereinen. Ich kann Stress abbauen und ich schlafe auch viel besser.

Außerdem habe ich jetzt Gefallen an neuen Herausforderungen und Abenteuern gefunden. Lyes ist der Meinung, als nächstes ist ein Triathlon für mich an der Reihe!“

Gewichtsverlust zur Verbesserung der Gesundheit und für ein schöneres Leben

Rossana Angeleri ist seit 2009 Mitglied im Aspria Harbour Club Mailand. Mit 57 Jahren steckt sie voller Leben und Energie – vor einem Jahr war das aber noch nicht der Fall. Obwohl sie zwei bis drei Mal pro Woche trainierte, verlor sie kein Gewicht und lief Gefahr, an Diabetes zu erkranken. Sie erzählt uns ihre Geschichte ...

„Ich wog 104 kg und trug Größe 54. Ich hatte hohen Blutdruck, hohe Insulinwerte, Schilddrüsenprobleme ... Ich konsultierte Ernährungsberater und Abnehmspezialisten, aber niemand hatte herausfinden können, was nicht in Ordnung war und meine Gesundheit litt sehr.

Ich musste etwas tun, deshalb fragte ich Stefano Marini, den Fitness Supervisor des Aspria Harbour Club Mailand. Er hat mich sofort an den richtigen Ernährungsberater verwiesen und ein gezieltes Training empfohlen: nicht nur aerobes Workout, sondern auch Gewichtstraining mit Schwerpunkt auf die verschiedenen Muskelgruppen an verschiedenen Tagen.

Seit etwa einem Jahr trainiere ich sechs Mal pro Woche im Fitnessstudio. Zuerst musste ich lange Zeit auf dem Laufband trainieren, weil ich zu übergewichtig war, um normal zu joggen. Jetzt kann ich rausgehen und sonntags im Park mit meinem Mann joggen.“

Sie fährt fort: „Ich wiege jetzt 75 kg und trage Größe 44. Diese 30 Kilogramm weniger haben mein Leben verändert – körperlich und mental.

Meine Blutwerte sind fast wie bei einem jungen Mädchen. Freunde im Club erkennen mich nicht wieder. Sie sagen, ich sehe aus wie Rossanas kleine Schwester. Ich bin sehr stolz auf das, was ich erreicht habe, aber ich weiß, dass noch viel vor mir liegt. Mein nächstes Ziel ist es, die letzten acht Kilogramm zu verlieren, das sind die schwierigsten. Aber ich trainiere weiter und ernähre mich ausgewogen. Deswegen bin ich sicher, dass ich auch dieses Ziel erreichen werde.“

Stefano fügt hinzu: „Rossana ist meine größte Erfolgsgeschichte in 30 Jahren Tätigkeit im Fitnessbereich. Mit 57 ist es nicht leicht, deinen Stoffwechsel und deinen Lebensstil zu ändern und 30 Kilogramm in nur einem Jahr abzunehmen.

Sie trainierte bereits regelmäßig und hatte verschiedene kalorienreduzierte Diäten versucht, ohne diese gezielt mit Bewegung zu kombinieren. Der Durchbruch war sicherlich das Gespräch mit unserem Ernährungsberater, in Kombination mit eher kraftorientiertem Training und der Verwendung eines Herzfrequenzmessers, um sicherzustellen, dass sie tatsächlich Körperfett verbrannte und nicht nur Kohlenhydrate.

Rossana ist jetzt eine andere Frau. Menschen wie sie sind der Grund, warum ich diesen Beruf ausübe.“

Fit werden für ein längeres, gesünderes Leben

Inge Pieper ist seit August 2008 Mitglied bei Aspria Hannover Maschsee. Mit ihren 78 Jahren betrachtet sie den Club als Eintrittskarte zu einem längeren Leben, wie sie hier erklärt ...

„Für mich war es wichtig, meine Lebenserwartung zu verlängern. Ich leide an verschiedenen Beschwerden wie Asthma und früher litt ich häufig an Lungenentzündungen. Ich wollte mich in meinem Körper wieder wohlfühlen. Und ich wollte einen Ort finden, an dem ich meine Gesundheit verbessern und mich entspannen kann.

Nun bin ich seit neun Jahren dabei und meine Hoffnungen wurden von Aspria nicht nur erfüllt, sondern dank der wunderbaren Unterstützung aller hier weit übertroffen. Das gesamte Aspria Team ist für mich wie eine zweite Familie und die Entspannung beginnt in dem Augenblick, in dem ich den Club betrete.

Neben meiner Therapie schwimme ich im Club und benutze die Sauna fast täglich. Das hat umfassend dazu beigetragen, meine Gesundheit zu verbessern und zu stabilisieren. Vorher wäre Schwimmen im Maschsee für mich undenkbar gewesen – heute ist es normal!

Die Teilnahme an Ernährungskursen und Vorträgen ist auch sehr hilfreich gewesen – in diesen Sitzungen lerne ich immer etwas Neues und sie stärken meine Motivation und Fähigkeit, mich um mich selbst zu kümmern.

Tatsächlich machten sich die Verbesserungen meiner Gesundheit sehr schnell bemerkbar: meine ärztlichen Untersuchungsergebnisse haben sich seit Beginn des Aspria Programms vor neun Jahren so gut wie nicht verändert. Sie sind sehr stabil und äußerst positiv.

Ich hoffe, noch lange hierher kommen zu können. Aspria ist ein Geschenk für mich, es ist mein Jungbrunnen!“

Lassen Sie sich inspirieren

Sie möchten härter trainieren, konzentrierter arbeiten oder sich einfach vitaler fühlen? Unsere Experten geben Ihnen wertvolle Insider-Tipps und Hilfestellungen, um Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Ziele zu helfen.

Be Inspired

Mitgliedschaft

Als Mitglied in einem Aspria Club eröffnet sich Ihnen eine völlig neue Welt der Gesundheit, Fitness und Entspannung, in der Sie sich rundum verwöhnen lassen können.

Mitgliedschaft

Fitnessstudio oder Sofa? Treffen Sie eine gesunde Entscheidung

Fällt es Ihnen manchmal schwer, sich für das Training zu motivieren? Kate Cracknell verrät uns die fünf besten Tipps, um motiviert zu bleiben.

Sport oder Sofa?